Seminare

image_pdfimage_print

Der Landesverband der Film-Autoren Baden-Württemberg bietet für seine Mitglieder, aber auch für nicht im Verband organisierte Interessenten in unregelmäßigen Zeitabständen Fortbildungs-Seminare an. Nachfolgend die detaillierte Beschreibung unseres zweiten Seminar-Angebotes in 2019.


 

Seminar:
Texten zum Bild
von Antje K. Müller
Redakteurin beim SWR

Warum ist ein Film fesselnd und spannend?
Was macht einen Film langweilig?

Der schönste Film langweilt, wenn der Text nur das Bild beschreibt, wenn er umständlich, vergeistigt, abstrakt oder voller Floskeln ist.

Erzählen statt dozieren… – Erzählen statt quälen
Mit einfachen und klaren Worten. Und zwar so, wie ich es meinem Gegenüber erzählen würde – Sprechsprache statt Schreibsprache.

Das gilt für Reisefilme genauso wie für Filme über Kochen und Backen.

Wichtig sind klare, kurze Sätze, die sofort verständlich sind und auch gut zu sprechen sind.
Schachtelsätze kann vielleicht ein Leser entziffern, im Film verwirren sie. Auch Amtssprache hat im Film nichts zu suchen. Es kostet vielleicht Mühe, Amtssprache in Alltagssprache umzuwandeln, aber es lohnt sich: die Zuschauer bleiben aufmerksam und gespannt. Genauso ist es mit Fremdwörtern. Wer Worte nicht versteht, steigt aus. Und verpasst den Anschluss.

Selbst ein „trockenes Thema“ wird spannend, wenn ich es verständlich, glaubwürdig und lebendig präsentiere.
Für einen gelungenen Text muss ich mir auch klar darüber werden, in welcher Rolle ich zu den Zuschauern sprechen möchte:
Ist es ein persönliches Portrait? Erzähle ich also subjektiv, aus Sicht des Reporters?
Ist es ein Erklär-Stück mit sachlichem Text? Oder ist es eine Reportage?

Kann ich einen Film mit Interviews weiterbringen?
Was für eine Geschichte möchte ich erzählen und was kann mir ein Protagonist dazu sagen.
Die Kunst besteht darin, mit O-Tönen einen Film zu stützen, weiterzubringen oder einfach die Persönlichkeit der Interviewpartner zu zeigen.

Noch so ein Problem: ich weiß doch so viel. Und ich möchte meinen Zuschauern mein ganzes Wissen vermitteln….
Das geht nicht! Weniger ist mehr. Lieber verzichte ich auf so manche Information, als die Zuschauer zu überfrachten.

Antje Müller ist Redakteurin beim SWR und seit 15 Jahren für viele Treffpunkt-Reportagen verantwortlich. So hat sie zum Beispiel über den Schäferlauf Markgröningen berichtet, über viele Fastnachten im Land, über Parfum, Schmuck, Highlandgames, Hornschlittenrennen und vieles mehr. Auch in der Trailerproduktion (Eigenwerbung für den SWR) hat sie jahrelang Erfahrung gesammelt. Sie ist also eine Allrounderin.

Termin: Samstag, 20. Juli 2019

Veranstaltungsort: Kornwestheim, Stuttgarter Straße 65, 70806 Kornwestheim, Parkplätze in der Tiefgarage (kostenfrei)

Beginn: 10:30 Uhr, voraussichtliches Ende gegen 17:00 Uhr

Teilnahmegebühr:

  • Mitglieder des BDFA-LVBW:  20 Euro.
  • Nichtmitglieder: 30 Euro.
Die Teilnahmegebühr bitte vor dem Seminarbesuch auf das Konto des Landesverbands überweisen.
Bank: Kreissparkasse Biberach /Riß, IBAN: DE 26 6545 0070 0000 0137 12

Stichwort: „Texten zum Bild“