*
Slider
blockHeaderEditIcon

News

Das Seminar mit Marc Lutz am 16.09. 2017, im "K" in Kornwestheim, "Storytelling", erweckte großes Interesse seitens unserer Mitglieder. 

Tehmen "Wie kann ich meine Geschichte mit dramaturgischen Mitteln, den Zuschauer-Bedürfnissen entsprechend, erzählen?" ist für jeden engagierten Filmer von großer Bedeutung.

Marc Lutz eröffnete mit der Einführung in die Mythologie. Es folgten: Einführung in Rituale - Heldenfiguren im Film - der Held und die antagonistische Kraft - Das zentrale Bild - Storyworldbuilding - Die Geschichte und die Formatfrage. Alles hoch interessante Themen. 

Mit viel Engagement und Belegung der Themen in Wort und Bild, beendete Marc Lutz, unter dem Beifall der Zuhörer, um 17:15 Uhr dieses Seminar. 

Die Seminarunterlagen können Sie im "Mitgliederbereich" einsehen und herunterladen.
(MA)
 

Der Landesverband der Film-Autoren Baden-Württemberg e.V. präsentiert sich auch dieses Jahr am 20. + 21. November 2017 auf der Messe "Die Besten Jahre" in Stuttgart.

Auf dieser Messe bieten wir Gespräche, Flyer und Filmvorführungen von Kurzfilmen aus dem LV-Archiv. Und das Hauptsächliche: Wir machen aktiv Werbung für jeden Filmclub im Landesverband.

Bitte an alle Clubleiter: Legen Sie Ihre Werbeunterlagen auf dem Messestand aus. Sie werden dort gezielt verteilt.

Senden Sie alles (Flyer, CDs, Programme) bitte an den Organisator Klaus Menzer. Auf diese Weise möchten wir die Arbeit der Filmclubs den Besuchern nahebringen und für das Filmen begeistern. Letztendlich hoffen wir auch, neue Mitglieder für die Clubs zu generieren.

Klaus Menzer/Werner Rothenöder



Erfolgreiche Autoren unseres Landesverbandes bei Bundesfilmfestspielen:

Jetzt unter Ernte des Jahres


Unica Dortmund 05. - 12. Aug. 2017





Frank Lauter
vom FC Hohenlohe erhielt für seinen Film "Im Reich des Laubfroschs" 
eine Bronze-Medaille.

Das Bild zeigt ihn bei der Preisübergabe durch den Präsidenten der Unica Dave Watterson.





 

Reza Shakory Ludwigsburger Filmclub





Reza Shakory vom LFC - Ludwigsburger Filmclub, belegte mit seinen Film "Ausfahrt freihalten",
beim One Minute Movie Cup, im Rahmen der Unica, einen zweiten Platz.



 


Weitere Infos unter www.unica2017.de

Wir gratulieren allen Preisträgern recht herzlich für diese Auszeichnungen.

Autoren für „film&video“ gesucht!
Das BDFA-Verbandsmagazin sucht schreibfreudige Autoren, die ihre Praxiserfahrungen gerne weiter vermitteln möchten. Interessiert ist die Redaktion an Artikeln für die Rubriken „Filme machen“ und „Filme gestalten“. Dabei kann es sich beispielsweise um Themen wie „Wie dreht man ein Interview?“, „Wie erstelle ich ein Drehbuch?“, „Welche Hardware benötigt man zum Drehen eines Films?“ oder „Wie gestaltet man einen Dokumentarfilm“ handeln. Möglich sind auch Filmclub-Porträts anlässlich eines Jubiläums oder ein Bericht über ein besonderes Gemeinschafts-Filmprojekt. Die Texte sollten gehaltvoll und lehrreich sein, für den Leser unterhaltsam - mit einem Schuss Humor und persönlichem Touch. Kontakt zur Redaktion: filmundvideo@bdfa.de
 

BDFA-Jahreshauptversammlung 2017 in Bad Salzungen

Marcus Siebler, der Präsident des BDFA, nannte einige Dinge, um den Verband fit für die Zukunft zu machen: Die bedeutendste Aufgabe der nächsten Jahre müsse es sein, unseren Verband fit für die Zukunft zu machen - mit dem Ziel, einen kleinen, aber feinen BDFA zu schaffen. Dabei sei es unabdingbar, in vielen Dingen schlichter, aber effizienter zu werden, um langfristig unseren anhaltenden Mitgliederschwund zu bekämpfen. Man könne es nicht allen recht machen, doch müssten unsere Aktivitäten darauf ausgerichtet werden, attraktiver für Mitglieder zu werden. Der Vorstand habe zahlreiche Initiativen gestartet, die bei den Reformprozessen nützlich sein können, so eine Werbeprämie testweise eingeführt, die zunehmend Erfolg verzeichnet, „auch wenn ein Plus von bisher zehn Mitgliedern nicht überwältigend ist“, so Marcus Siebler. „Wir werden die Aktion befristet verlängern und die Effizienz der Maßnahme überprüfen. Zudem wollen wir uns für zusätzliche finanzielle Mittel einsetzen, um den Haushalt nicht zu belasten.“

Entscheidungen zu Anträgen
Mehrheitlich abgelehnt wurde der Antrag, Einzelmitglieder des BDFA durch die Bezeichnung „Direktmitglieder“ zu ersetzen. Der Antrag auf sofortige Einstellung der Prämie für Werbung neuer Mitglieder ist ebenso mehrheitlich abgelehnt worden (dieser Antrag wurde von einem Mitglied unseres Verbandes gestellt). Dem Thema „Filmdatentransport via Internet“ wird sich eine Arbeitsgruppe umgehend annehmen. Ziel ist die Einführung zur Wettbewerbssaison 2018/19. Teilnehmer: Erik Jäger, Dave Lojek, Wolfgang Freier, Dieter Schlemmermeier, Sebastian Bräuniger.
MA/23.03.17

DAFF und World Movie Contest
Zum Abschluss informierte DAFF-Ausrichter Walter Reichhart, dass die Vorbereitungen auf Hochtouren laufen und zu diesen Festspielen alle herzlich eingeladen sind. Zum Stand der Vorbereitungen des World Movie Contest UNICA 2017 verwies Erik Jäger auf den Mehrwert für BDFA-Mitglieder: „Kein Eintritt, keine teuren Hotels, BDFA-Ausweis bitte mitbringen, da viele Leistungen zum 90. BDFA-Geburtstag kostenlos sind!“  
Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten zur DAFF www.daff2017.de und zur UNICA www.unica2017.de

Mitglieder werben – Prämie sichern 
Zur neuen BDFA-Werbeprämie im Wert von 50 Euro findet sich ein PDF zum Herunterladen und Ausfüllen (mit Adobe Acrobat Reader) auf unserer Homepage.
PDF herunterladen

 

Wichtige Mitteilung an alle Filmautoren des Landesverbandes Baden-Württemberg !!! 

Eine Woche nach dem letzten Regionalwettbewerb im Frühjahr oder Herbst muss der Filmautor, dessen Film zum Landesfilmfestival Frühjahr oder Herbst weitergemeldet wurde, seinen Film per Post an unseren Technik-Beirat: Gerhard Böhler, Bussardgasse 2, 88046 Friedrichshafen, Telefon 07541-25161, Mobil 0152-31914514, E-Mail: gerhard.boehler.fn@t-online.de schicken. Um eine bestmögliche Vorführqualität zu haben spielt Herr Böhler die Filme auf eine Festplatte für die Vorführung beim Landesfilmfestival. Die Filme sollen, wenn möglich in Dateiform auf USB-Stick oder Daten-DVD angeliefert werden. Der Codec kann MPEG2 oder MPEG4 sein. Die Ausrichter von BDFA-Bundesfilmfestivals präferieren MPEG2. Die Bandbreite sollte zwischen 20 und 25 MBit/s liegen. Der Ton soll als Stereo-Ton ausgespielt werden. Bitte keine Sourround-Mischung. Selbstverständlich können auch weiterhin DVDs und BluRays oder auch Bänder eingereicht werden.

Unbedingt die Ein-Wochen-Frist einhalten, da der Film sonst nicht auf dem Landesfilmfestival laufen kann. Der Termin des letzten Regional-Wettbewerbes wird auf den regionalen Seiten deser Homepage bzw. durch den Regionsleiter bzw. Juryleiter bekannt gegeben.

Lutz Schulze (Juryreferent der Filmautoren Baden-Württemberg)

Warum sollte ich Mitglied bei einem Filmclub bzw. beim BDFA sein?

 

Text Bottom
blockHeaderEditIcon

© Landesverband der Film-Autoren Baden-Württemberg - Geschäftsstelle: Walter Reichhart (1. Vorsitzender), Konstanzer Str. 63, 78315 Radolfzell

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail